Mitgliederversammlung des Förderkreises am 27. Juli 2015

by V. Bracht
August 15, 2015

Bei der jährlichen Mitgliederversammlung des Förderkreises am 27. Juli 2015 gab es folgende Veränderung im Vorstand:
Klaus Schwind löst Claudia Seiz als 2. Vorsitzende ab.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Fr. Seiz für vier Jahre als zweite Vorsitzende! Und ein ebenso herzliches Dankeschön an Hr. Schwind, dass er den zweiten Vorsitz übernimmt!
Außerdem haben wir zwei neue Beisitzerinnen gefunden: Catrin Spickermann und Marieke Mauser. Beisitzerinnen bleiben Heike Höret und Heike Kuhk-Hanisch.
Unverändert bleibt Dirk Peters als Kassenwart und Dagmar Grabner als Schriftführerin.

Wie in der Einladung angekündigt, wurde eine Satzungsänderung beschlossen: in Zukunft kann die Einladung zur Mitgliederversammlung nicht nur schriftlich sondern auch per E-Mail erfolgen. Die reguläre Amtszeit des Vorstandes endet nun nicht mehr automatisch nach einem Jahr, sondern dauert solange, bis ein Nachfolger gewählt ist. Als dritte Änderung sind nun nicht mehr drei Vorstände (1. Vorsitzender, 2. Vorsitzender, Kassenwart) gemeinsam vertretungsberechtigt, sondern jetzt sind nur noch zwei von diesen drei Personen für eine rechtsgültige Vertretung des Vereins notwendig.

In diesem Schuljahr 2014/15 waren die größten Bewirtungsaufgaben der Schul-Weihnachtsmarkt und das Schulfest. Ganz ehrlich, letzten Herbst hatte ich ein flaues Gefühl, wenn ich an Weihnachtsmarkt und Schulfest gedacht habe: Ob wir genug Helfer finden und ob das wohl gut geht.... Aber, es ist gut gegangen! Ich möchte mich hier noch einmal sehr bei allen Helfern unserer Veranstaltungen bedanken!! Es hat sich wieder mal einmal gezeigt, dass jeder einzelne nicht zu viel tun muss, wenn sich die Arbeit auf viele Helfer verteilt.

Insbesondere die Bewirtung am Schulfest hat sich wirklich gelohnt: dadurch konnten die restlichen Kosten des Afrikatages bis auf ein paar Euro gedeckt werden. Also nochmal vielen Dank an alle HelferInnen, PlanerInnen, VerkäuferInnen, KöchInnen und KuchenspenderInnen, damit konnten wir den Kindern einen tollen Afrikatag ermöglichen.

Welche Pläne gibt es sonst noch? Wir sind im Informationsaustausch mit der Schulleitung und dem Grünflächenamt, um zu erreichen, dass ein Bodentrampolin auf dem Grundschulhof installiert wird. Wenn wir uns mit einer größere Summe an den Materialkosten beteiligen, sind wir guter Dinge, dass der Antrag genehmigt werden wird. Allerdings sind das längerfristige Pläne, weil die Jahresplanung 2016 des Grünflächenamtes schon geschlossen ist.

Kurzfristiger sind die Pläne, die durch den Afrika-Tag angeregt wurden: die Anschaffung einer größeren Anzahl Djembe (Handtrommeln), so dass größere Rhythmus-Gruppen möglich wären z.B. als Atelier in der Grundschule. Hierfür läuft gerade die Recherche, welche Trommeln genau angeschafft werden sollen.

Nach den Sommerferien warten schon die nächsten Aufgaben: der Waffel-Stand am Wäsemlefest in Oberesslingen am 12.9.2015 und kurz danach die Bewirtung bei der Grundschuleinschulungsfeier. Aber auch dafür haben sich ausreichend HelferInnen gemeldet, vielen Dank schon jetzt!

Herzliche Grüße bis zum Wiedersehen im neuen Schuljahr!

Vera Bracht

Zurück nach oben