Schulgottesdienst zum Schuljahresende

by S. Feuerbacher
Juli 25, 2014

Am 25. Juli 2014 läuteten um 8 Uhr die Kirchenglocken der St. Albertus Magnus Kirche in Oberesslingen laut vor sich hin. Sie läuteten den Gottesdienst zum Schuljahresende der Grundschule mit dem Thema „Zeit zum Träumen – Zeit zum Handeln“ ein. Alle Klassen von 1 bis 4 waren daran beteiligt.

Wir haben zusammen viele Lieder gesungen, gebetet, nachgedacht und gelacht.

Unterstützt wurden wir von Herr Schindera, dem Pastoralreferenten in Oberesslingen. Er sprach eine kleine Predigt und leitete das Psalmgebet ein. Immer wieder tauchte dabei ein Regenschirm auf. Dieser sollte zeigen, dass Gott wie ein schützender Schirm wirkt, ob wir traurig sind, Angst haben, zweifeln, schwach oder alleine sind.

Einige Schüler der Klasse 4a und 4b spielten ein kleines Theaterstück vor. Es handelte von zwei Faultieren, die den ganzen Tag nichts taten außer zu schlafen. Die anderen Tiere im Dschungel ärgerten sich sehr über die Faultiere. Das Faultier aber erklärte ihnen, dass es eigentlich Traumtier heißen müsste, weil es im Traum die tollsten Sachen täte. Vor allem die  Schlangen waren daraufhin voller Bewunderung für die Faultiere und sahen ein, dass man niemanden voreilig beurteilen sollte.

Auch die Zuschauer hatten vielleicht begriffen, wie wichtig die Zeit zum Träumen und Ausruhen ist, um hinterher wieder arbeiten zu können.

In diesem Sinne kommen die Sommerferien genau richtig. Die hektische Zeit und den Stress lassen wir jetzt erst mal hinter uns und nutzen die Zeit um neue Kraft zu schöpfen, um zu träumen und um zu handeln.

Zurück nach oben